Elektroporation und Iontophorese

Die Studie über die eventuelle Synergieeffekte der Iontophorese und Elektroporation hat es festgestellt, dass die Anwendung von Elektroporation kann die Effektivität der Iontophorese mehrfach erhöhen.
Elektroporation – d.h. Mesotherapie ohne Nadel – bedeutet, dass man mit Hilfe eines speziellen Geräts die sterile, analysenreine Wirkstoffe in die tieferen Hautschichten bzw. auch tiefer in die Unterhaut genauso effektiv übermitteln kann, wie bei der traditionellen Mesotherapie mit Nadel.
Die vom Apparat ausgestrahlte spezielle elektromagnetische Wellen bilden virtuelle Öffnungen auf der Hornschicht von der Hautoberfläche zu den tieferen Hautschichten – auf gleiche Weise wie die besonders dünne mesotherapische Nadel Stichkanale auf die Hornschicht öffnet. Durch diese Öffnungen werden alle Wirkstoffe besonders effektiv in die Haut absorbiert.

Die Übermittlungsrate ist äußerst hoch. Die Wirkstoffe können nur mit dieser Methode in 90 % ihr Ziel erreichen. (Bei anderen Methoden ist dieser Wert rund 10 %.)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *